23. Januar Gedenktag Nikolaus Groß

 

                                 Nikolaus Groß war anderer Meinung-

 dafür wurde er fertiggemacht, vernichtet.

Freiheit der Gedanken

Freiheit des Glaubens

Freiheit der Religion

Freiheit der Rede

Freiheit der Meinung

Freiheit der Presse

Freiheit der
Versammlung

 

 


Freiheit in
Verantwortung vor Gott

  Glaubwürdigkeit

 


Freiheit in Gott :
die Grundlage der Menschenwürde,
dafür starb Nikolaus Groß.


 

Nikolaus Groß

Die Heiligen

Umbruch?

Nikolaus Groß
Als Seliger ins neue Jahrtausend gestellt!

Die kaum beachtete Sensation

 

Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte wird ein Laie -Nikolaus Groß-
selig gesprochen, nicht Priester, nicht Mönch, nein, ein ganz normaler Mensch des Altags
wie du und ich, so wie alle Getauften zur Heiligkeit bestimmt.

Kein Seliger vor ihm kannte die Menschen so wie er: Nikolaus Groß erfährt
das Leben in seiner ganzen Fülle: Ausbildung, Berufsleben, Familie, Gesellschaft,
religiöses Leben mit all seinen Licht- und Schattenseiten. Er kennt die Menschen,
er versteht ihre Sorgen und Ängste. Er liebt sie entsprechend dem
Gebot Jesu: "Liebet einander so, wie ich euch geliebt habe!".
Er fühlt sich voll verantwortlich für die Gemeinschaft der Arbeiter.

Mit den Mitteln des modernen Journalismus schafft er es, innerhalb der KAB
ein Zusammengehörigkeitsgefühl aufzubauen. In Fragen der Gesellschaft und der Arbeitswelt
kann er den kath. Arbeitern Orientierung geben. Man weiß voneinander, hat die selben ideellen Ziele,
hilft sich gegenseitig durch Rat und Tat, man hält zusammen, man mischt mit,
wenn es um Werte geht wie Menschenwürde, Gerechtigkeit, Wahrheit, Ehrlichkeit,
Glaube an Gott,Freiheit, nicht nur die persönliche sondern auch die
demokratische -Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit
( nach dem Motto der KAB " wir mischen mit")

Diese Werte trägt Nikolaus Groß journalistisch auch nach außen.

Nikolaus Groß erkennt sehr bald die heraufziehende Gefahr durch den
Nationalsozialismus, dessen Ideologie diametral zum christlischen Glauben
steht. Mit der "Waffe des glaubwürdigen Journalismus" als Redakteur des
KAB-Organs WAZ (Westdeutsche Arbeiter Zeitung) schreibt er am      
14. Sept.1930: "Wir lehnen als katholische Arbeiter den Nationalsozialismus nicht nur
aus politischen und wirtschaftlichen Gründen, sondern entscheidend auch aus
unserer religiösen und kulturellen Haltung entschieden und eindeutig ab."

Er eröffnet so den positiven Widerstand gegen das menschenverachtende
Unrechtssystem.
Dem Nazisystem war er alsbald ein Dorn im Auge, er wurde vielfältig unter
Druck gesetzt. Er blieb seiner inneren Überzeugung treu, ließ sich nicht
verbiegen, bekannte sich weiterhin zu den Werten des Glaubens.
Dies konnte das totalitäre, gottesfeindliche Regime nicht ertragen.
Nikolaus Groß wurde am 23.Januar 1945 hingerichtet.


Haben wir einen besseren Schutzpatron
für den glaubwürdigen modernen Journalismus?

 

Foto/ Text:J.Hagelüken
Collage DPSG Niederwenigern

 

 



Foto: J.Hagelüken



Die Glocken des Mauritiusdoms erklingen hier   

Ein klangschönes, farbenreiches Gesamtgeläute
mit wertvollem Altglockenbestand



Infos zu den Glocken...




23. Januar Gedenktag Nikolaus Groß

 

                                                    Nikolaus Groß war anderer Meinung-

 dafür wurde er fertiggemacht, vernichtet.

Freiheit der Gedanken

Freiheit des Glaubens

Freiheit der Religion

Freiheit der Rede

Freiheit der Meinung

Freiheit der Presse

Freiheit der
Versammlung

 

 


Freiheit in
Verantwortung vor Gott

  Glaubwürdigkeit

 


Freiheit in Gott :
die Grundlage der Menschenwürde,
dafür starb Nikolaus Groß.


 

Nikolaus Groß

Die Heiligen

Umbruch?

Nikolaus Groß
Als Seliger ins neue Jahrtausend gestellt!

Die kaum beachtete Sensation

 

Zum ersten Mal in der deutschen Geschichte wird ein Laie -Nikolaus Groß-
selig gesprochen, nicht Priester, nicht Mönch, nein, ein ganz normaler Mensch des Altags
wie du und ich, so wie alle Getauften zur Heiligkeit bestimmt.

Kein Seliger vor ihm kannte die Menschen so wie er: Nikolaus Groß erfährt
das Leben in seiner ganzen Fülle: Ausbildung, Berufsleben, Familie, Gesellschaft,
religiöses Leben mit all seinen Licht- und Schattenseiten. Er kennt die Menschen,
er versteht ihre Sorgen und Ängste. Er liebt sie entsprechend dem
Gebot Jesu: "Liebet einander so, wie ich euch geliebt habe!".
Er fühlt sich voll verantwortlich für die Gemeinschaft der Arbeiter.

Mit den Mitteln des modernen Journalismus schafft er es, innerhalb der KAB
ein Zusammengehörigkeitsgefühl aufzubauen. In Fragen der Gesellschaft und der Arbeitswelt
kann er den kath. Arbeitern Orientierung geben. Man weiß voneinander, hat die selben ideellen Ziele,
hilft sich gegenseitig durch Rat und Tat, man hält zusammen, man mischt mit,
wenn es um Werte geht wie Menschenwürde, Gerechtigkeit, Wahrheit, Ehrlichkeit,
Glaube an Gott,Freiheit, nicht nur die persönliche sondern auch die
demokratische -Meinungsfreiheit, Religionsfreiheit, Pressefreiheit
( nach dem Motto der KAB " wir mischen mit")

Diese Werte trägt Nikolaus Groß journalistisch auch nach außen.

Nikolaus Groß erkennt sehr bald die heraufziehende Gefahr durch den
Nationalsozialismus, dessen Ideologie diametral zum christlischen Glauben
steht. Mit der "Waffe des glaubwürdigen Journalismus" als Redakteur des
KAB-Organs WAZ (Westdeutsche Arbeiter Zeitung) schreibt er am      
14. Sept.1930: "Wir lehnen als katholische Arbeiter den Nationalsozialismus nicht nur
aus politischen und wirtschaftlichen Gründen, sondern entscheidend auch aus
unserer religiösen und kulturellen Haltung entschieden und eindeutig ab."

Er eröffnet so den positiven Widerstand gegen das menschenverachtende
Unrechtssystem.
Dem Nazisystem war er alsbald ein Dorn im Auge, er wurde vielfältig unter
Druck gesetzt. Er blieb seiner inneren Überzeugung treu, ließ sich nicht
verbiegen, bekannte sich weiterhin zu den Werten des Glaubens.
Dies konnte das totalitäre, gottesfeindliche Regime nicht ertragen.
Nikolaus Groß wurde am 23.Januar 1945 hingerichtet.


Haben wir einen besseren Schutzpatron
für den glaubwürdigen modernen Journalismus?

 

Foto/ Text:J.Hagelüken
Collage DPSG Niederwenigern

 

 






www.mauritiusdom-hattingen.de

unabhängig, neutral, kritisch und aktuell

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________








wir lassen Sie nicht im Regen stehen

 Infos, Veranstaltungen und Ereignisse in unserer Gemeinde







Willi Dirx: Christi Geburt Marienfenster St. Konrad Gelsenkirchen ( Ausschnitt)

Weihnachten war angesagt, ist vorbei.

Auch in schweren Zeiten war Weihnachten ein
Fest der Freude, der Hoffnung, der Liebe.

Wenngleich  das Fest unter dem Zwang der "Corona " Bedingungen
nicht in dem gewohnten Maß gefeiert werden kann,
ändert dies nichts an dem eigentlichen Weihnachtsgeschehen.
Christi Geburt.

Nach der Volkszählung in Bethlehem

kehrten Maria, Josef mit Jesus
nach Nazareth zurück


ihre kleine Welt war vollkommen verändert,
Die große Welt war in eine neue Zeit getreten,
die fortdauert bis heute,
 
dem Jahr 2021 nach Christi Geburt.

Zuversicht, Gelassenheit und
Lebensfreude sollen Sie begleiten

im Neuen Jahr 2021

Text/Foto :J.Hagelüken









Türgriff-Verbindung zwischen Außen und Innen        Foto J.hagelüken


Mauritiusdom Hattingen- Niederwenigern

Sanierung der Aussenfassade



                              " Viel Arbeit an einer großen Kirche" sagte 2013 der für die Sanierung der
                           Aussenfassade verantwortliche Architekt Dipl.-Ing. Peter Melka, Köln.

                          Die bröckelnden Fugen sollten ausgebessert werden, herabfallende Steine
                          und Kreuzblumen sowie Maßwerkteile  gesichert werden.
                          Unvorhergesehenes  kam dazu.

                          Die technischen Einzelheiten, die Kosten, die Urkundenprozession ...   hier









Marienverehrung im Mauritiusdom


Rosenkranzkönigin

erhalten geblieben vom ehemaligen Marienaltar






Was sich ereignet hat,
steht unter

Rückblick/Archiv...



Besucherzähler




Content Management by ConPresso 4.0.7