Foto J.Hagelüken           Türgriff : Die Verbindung von  Außen mit Innen          W.Dirx Fisch

Mauritiusdom Hattingen-Niederwenigern

Sanierung der Außenfassade

" Viel Arbeit an einer großen Kirche" sagte 2013 der
für die Sanierung der Außenfassade verantwortliche
Architekt Dipl.-Ing. Peter Melka , Köln
nach einer ersten Begehung.
Die bröckelnden Fugen sollte ausgebessert werden,
herabfallende Steine und Kreuzblumen sowie
Maßwerkteile gesichert werden.
Unvorhergesehendes kam dazu.

Peter Melka führt dazu weiter aus:
                                 

                                            Die Gesamtkosten der Baumaßnahnen belaufen sich nach der
                                     vorliegenden
Kostenfeststellung auf € 2.598 Mio.
                                     Die Pfarrgemeinde Peter und Paul Hattingen hatte davon
                                     € 800.000,-- zu zahlen. Der Bund hat durch Vermittlung von
                                     Dr. R. Brauksiepe aus dem Denkmalschutz-Sonderprogramm
                                     € 270 000, -- beigetragen.Aus dem Fugenkonto kamen
                                     ca. € 175.000.-- Den Hauptanteil der Kosten übernahm
                                    das Bistum Essen.
                                   
       
                                    Der Mauritiusdom erstrahlt seit dem Sommer 2017 in neuem Glanz.
                                    Eine großartige Leistung vom Architekturbüro Melka, Köln. Zeitweilig
                                    arbeiteten bis zu 12 Arbeiter am Bau.

                                    Durch die begleitende Öffentlichkeitsarbeit von Pastor M.Quint
                                    ist die Gemeinschaft der Gläubigen des Kirchorts
                                    St.Mauritius-Hattingen sich bewußt, dass dieser Mauritiusdom
                                    etwas  ganz Besonderes ist, zum Gebet, zum Mitfeiern einlädt
                                    und um den sel. Nikolaus Groß um Hilfe zu bitten.


                                     Sanierung des Mauritiusdomes offiziell abgeschlossen.

                                    Mit dem Einmauern zweier Urkunden in den neu gestalteten Grundstein
                                    an des Ostseite des Mauritiusdomes war die Sanierung der Außenfassaden
                                    offiziell beendet.

                                    Bei den Urkunden handelt es sich zum einen um die
                                    Grundsteinlegungsurkunde - sie wurde am Ende der Sanierungsmaßnahmen
                                    gefunden und restauriert, allerdings zuvor nicht auf ihre Echtheit geprüft,
                                    zum anderen um die Sanierungsurkunde -
                                    dem Tätigkeitsbericht des Pastors Mirco Quint,
                                    auf
Pergament geschrieben und von M. Quint unterschrieben (hier der Text ),
                                   
eine Dokumentation des Zeitgeschehens.

                                    Im Rahmen der Veranstaltung zur Verabschiedung von Pastor Mirco M. Quint

                                    wurden die Urkunden in einer feierlichen Prozession
                                    aus der Kirche zum Grundstein gebracht.

                                   Viele waren sich der historischen Bedeutung bewusst.




Der "neue" Mauritiusdom




 Die Prozession - Auszug aus der Kirche





 Die Steinmetze





 Die geistlichen "Hoheiten":
Pfarrer Winfried Langendonk, Pastor Mirco Quint,
Dr. Dr. Klaus Kohl,
Autor der Chronik der Kirchengemeinde St.Mauritius Niederwenigern
Pfarrer Ludwig Nelles (evangelische Kirchengemeinde, trägt
die Sanierungsurkunde), Monsignore Jannoussek
(Päpstlicher Ehrenkaplan, Dechant)





Monsignore Heinz Ditmar Janousek
Päpstlicher Ehrenkaplan.
Ernennung 1999 von Papst Johannes Paul II

Kreisdechant seit 1988
 


 Die weltlichen "Hoheiten":
Im Hintergrund 
Dr.Ralf Brauksiepe (Staatssekretär),
Bürgermeister Dirk Glaser




 Pastor Mirco  Quint mit der 101 cm langen
Sanierungsurkunde

(hier der Text )




 Pastor Kassner (rechts im Bild)




 Reinhold Schulte-Eickholt






 Der neu geschaffene Grundstein




Das Ergebnis




          vorher ca. 2013
nachher 2017
                          
         
  
  
  

                                                  Foto / Text: J.hagelüken



Die Bauabschnitte :




 

                 





Content Management by ConPresso 4.0.7